Blenheim 4.3. – 5.3.2014

Nachdem es in Kaikoura so stürmisch war und der Wetterbericht für die nächsten Tage keine Besserung vorhergesagt hatte, sind wir weiter Richtung Norden nach Blenheim aufgebrochen. In der Nacht hatte es in den Bergen um Kaikoura einen Sturm gegeben und dieser hat dafür gesorgt, dass die berge am Morgen mit Schnee überzogen waren. Ja Schnee obwohl hier Sommer ist und die Berge gerade mal 1700 Meter hoch sind.

Auf dem Weg nach Blenheim haben wir unterwegs einige Male angehalten, da das stürmische Meer so toll aussah. Beim aussteigen hat man erst gemerkt, wie windig es war und Katja wäre beinahe umgeblasen worden.

image

Es wurde immer stürmischer

Unterwegs gab es dann nochmal die Möglichkeit Seehunde zu sichten, das konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen.

image

Seehund Nummer X


image

Und noch mal Sturm, weil's so schön war


image

Ein kleiner Seehund, gerade aus dem stürmischen Wasser geklettert


image

Wasserfall, bei dem sich im Winter die kleinen Seehunde aufhalten

Dieser Beitrag wurde unter Neuseeland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.